Topclear: Für ein makellos sauberes Gewächshausdach!

Topclear ist das perfekte Reinigungsmittel zur Entfernung der Beschichtungen Sudlac Eclipse® LD, Transpar®, Optifuse® und Optifuse® IR. Mit diesem Produkt entscheidet der Anbauer selbst, wann die Beschichtung entfernt wird. Topclear einfach aufsprühen, vom Regen abwaschen lassen – das Ergebnis: Ein sauberes Gewächshausdach, das maximalen Lichteinfall in das Gewächshaus ermöglicht. Das ist vor allem im Herbst und Winter wichtig, um das optimale Ergebnisse bei Wachstum, Qualität und Fruchtansatz zu erzielen.

Beschichtungen werden im Frühjahr auf das Gewächshausdach aufgebracht, um die einfallende Lichtmenge optimal zu regulieren. Wenn das natürliche Lichtniveau im Herbst absinkt, müssen die Pflanzen alles Licht, das verfügbar ist, nutzen. Die Reinigung mit Topclear zu diesem Zeitpunkt sorgt für ein einwandfrei sauberes Dach mit maximaler Lichtdurchlässigkeit. Bei Verwendung dieses Produkts bestimmen Sie, wann Sie die Beschichtung wieder entfernen möchten.

Aufsprühen und durch den Regen abwaschen lassen

Topclear ist leicht aufzubringen und kann auf allen Gewächshaustypen eingesetzt werden. Zur einwandfreien Entfernung der Beschichtung sind mindestens 240 Liter (12 Kanister) Topclear pro Hektar erforderlich. Bei der Vorbereitung der Sprühflüssigkeit das Produkt immer mit Leitungs- oder Regenwasser verdünnen. Die für die manuelle Aufbringung erforderliche Gesamtmenge beträgt 2000 Liter, bei maschineller Aufbringung sind es 1500 Liter. Beim Sprühen empfiehlt sich das Tragen von Schutzkleidung.

Die Aufbringung der Lösung sollte bei trockener Dachoberfläche, trockenem Wetter und einer Mindesttemperatur von 5 °C erfolgen. Der Zeitpunkt sollte so gewählt werden, dass innerhalb von drei Tagen nach dem Aufbringen mit Regen gerechnet werden kann. Ein starker Regenschauer, und das Dach – ob aus Glas oder Polyethylen – ist einwandfrei sauber. Nachträgliches Bürsten ist dabei nicht erforderlich. Wenn es nicht oder nicht ausreichend regnet, kann es sich empfehlen, das Dach mit einem Dachwaschgerät abzuspülen (mindestens 15 m3 Wasser pro Hektar).

Um alle potentiellen Risiken zu vermeiden, sollte das Spülwasser vom Dach in fließendes Oberflächenwasser ablaufen. Der Auslauf sollte unterhalb der Wasserlinie liegen, um Schäumen zu vermeiden. Das Spülwasser kann zwar in einen Regenwasserspeicher ablaufen, dies sollte jedoch wenn möglich vermieden werden, da der pH-Wert des Wassers dadurch leicht ansteigen und es zu Schaumbildung im Düngemitteltank kommen kann.

Vorteile

Um eine effektive Reinigung zu garantieren, sollte Topclear nicht mit anderen Reinigungsmitteln kombiniert werden. Das Produkt wird durch den Regen abgewaschen. Daher ist das Gewächshausdach in einem Mal sauber. Weitere Arbeitsgänge wie anschließendes Abbürsten oder Säubern des Dachs erübrigen sich und auch das Risiko der Beschädigung entfällt.

Der größte Vorteil von Topclear aber liegt eindeutig darin, dass der Erzeuger nicht mehr darauf warten muss, dass die Beschichtung von selbst abgetragen wird. Er selbst bestimmt, wann sie entfernt wird.